Projektwoche zum Abschluss des Schuljahres

In allen Klassen finden in der letzten Schulwoche Projekte statt. So stehen zum Beispiel in den 7. Klassen das Projekt "Fliegen", in den 8. Klassen die Berufserkundung und in den 9. Klassen ein Geschichtsprojekt auf dem Plan. Zum Tag des Sportes wird geschwommen oder Tennis gespielt. Höhepunkt wird dann der Sponsorenlauf sein.

Klassenfahrt der 6. Klassen

Die Klassenfahrt der 6. Klassen führte vom 5. bis 7. Juni nach Uebigau. Die Jugendherberge, untergebracht in einem alten Schloss, war der Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten. Bereits auf der Hinfahrt konnte jeder sein praktisches Geschick in der Schülerakademie der Brikettfabrik Louise unter Beweis stellen, wo Handarbeiten aus Metall und Holz angefertigt wurden. Bei schönem Wetter lockte der Kiebitzsee zu einem Badevergnügen. Der Irrgarten und die Minigolfanlage bereiteten ebenso Spaß wie der Besuch des Schießstandes Uebigau oder des Tierparks in Grochwitz.


Projektfahrt "Bauhaus Dessau"

Zu einem besonderen Projekt fuhren wir, Schüler und Schülerinnen der AG Künstlerisches Gestalten und die Sieger der Malwettbewerbe der Kl.7-10, nach Dessau. "Bauhaus erleben" – stand auf dem Programm. In der Bauhausstiftung Dessau angekommen, gab es eine Führung in Form eines interaktiven Rundgangs durch das Bauhausgebäude. Wir erfuhren Wissenswertes über Design, Architektur, Baumaterialien, Farbgestaltung und Multifunktionalität des Bauhauses. Während dieses Rundgangs konnten wir kreativ und spielerisch verschiedene Ideen ausprobieren. Der anschließende Workshop "Werke aus Papier" war toll. Wir arbeiteten mit Methoden aus dem Vorkurs von Josef Albers, erkundeten das Material Papier und dessen Bearbeitungsmöglichkeiten. Es war spannend, einen möglichst hohen Turm nur aus Papier zu bauen.
Voller Eindrücke und Erlebnisse, ging es dann nach Hause. Wir bedanken uns bei allen, die uns diese tolle Projektfahrt, die u.a. aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Programms "Schulerfolg sichern" finanziert wurde, ermöglicht haben.
Die Projektteilnehmer


Letzter Schultag der Klassen 10

Mit einem Mittelalterspektakel verabschiedeten sich die 10. Klassen in ihre mündliche Prüfungszeit. Unter dem Motto: "Kings and Queens" verlassen die Schule fand in der Turnhalle ein Programm für alle Schüler statt. Mit Tänzen, Spielen und Gesang unterhielten sie das Publikum. Für die Lehrer war eine Kuchentafel gedeckt. Traditionell tanzten dann alle Mitwirkenden und Zuschauer zur Polka "Annemarie". Vielen Dank den 10. Klassen dafür!


Geschichtsprojekt

Die 10. Klassen fuhren zu ihrer letzten Projektfahrt in das Museum für DDR- Geschichte nach Berlin. Dort konnten sie ihre theoretischen Kenntnisse aus dem Geschichtsunterricht an vielen Objekten und Anschauungstafeln erweitern. Jeder hatte die Möglichkeit, sich in einen Trabandt zu setzen oder Alltagsgegenstände aus dieser Zeit zu betrachten.


Mach mit - Bleib fit

So lautete das Thema der 9. deutsch- polnischen Schülerbegegnung. Das war nicht ausschließlich körperlich gemeint, sondern zielte auch auf die geistige Fitness und Spaß. 13 Schüler unserer Partnerschule aus Modlin sowie ihre Lehrerinnen weilten vom 5. Mai bis 10. Mai an unserer Schule und beteiligten sich gemeinschaftlich mit ihren Altersgenossen an diesem Projekt. Erlebnisreiche Ausflüge nach Dresden und ins Tropical Island, Crossgolfen, eine Spaßolympiade oder der Empfang beim stellvertretenden Landrat waren nur einige der Programmpunkte. Ein gemeinsam gepflanztes Birnenbäumchen auf der Streuobstwiese erinnert an eine unvergessliche Projektwoche. Der Abschied von unseren Freunden verlief sehr emotional, lässt aber die Freude auf die 10. Begegnung in Modlin 2020, die mit der 90. Jubiläumsfeier der Partnerschule einhergeht, schon jetzt wachsen.

   

Girl`s DAY

15 Schülerinnen der Sekundarschule nahmen am 25.04.2019 am Girl`s DAY bei der Bundeswehr im Fliegerhorst Holzdorf teil. Vielseitig und interessant wurde dieser Tag gestaltet. Die Schülerinnen waren begeistert.


Betriebspraktikum

Die Schüler der 8. und 9. Klassen absolvierten in den letzten vier Wochen jeweils ihr 14-tägiges Schülerbetriebspraktikum in zahlreichen Betrieben und Einrichtungen in der Region Jessen. Dabei erhielten sie einen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt.

   

BRAFO – Erkundungstage von 08.04.-11.04.2019

Wir Schüler der Klassen 7a/b hatten vier interessante und erlebnisreiche Tage im BBW und BBZ in Wittenberg verbracht. Einige von uns waren an zwei Tagen in landwirtschaftlichen Betrieben. Wir probierten uns in vier verschiedenen Berufsfelder aus. Die meisten von uns hatten viel Spaß dabei und konnten ihre Interessen festigen. Wir erfuhren, dass bestimmte Berufsfelder für den einen oder anderen gar nicht in Frage kommen. Diese Erkenntnisse helfen uns bei der weiteren Berufsorientierung. Wir freuen uns schon auf das zweiwöchige Betriebspraktikum, welches uns in Klasse 8 bevorsteht. Wir bedanken uns bei allen Organisatoren und Betreuern dieser Erkundungstage.

   

Geografieolympiade

Wie heißt der Fachbegriff für die Drehbewegung der Erde um ihre eigene Achse? Nenne den Begriff, mit dem der bevorstehende Austritt Großbritanniens aus der EU bezeichnet wird! Dies sind nur zwei von vielen Fragen, die ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 und 6 in der diesjährigen Geografieolympiade am 27.3.19 beantworten mussten. Auch ihr topografisches Wissen zu Deutschland und Europa war gefragt. Die Erstplatzierten erhielten kleine Preise und eine Eins im Fach Geografie eingetragen.


Projektfahrt zur Leipziger Buchmesse

Wir Schüler und Schülerinnen der 5.-7.Klassen fuhren am 22.03.2019 gemeinsam mit Annaburger Schülern und Jessener Gymnasiasten zur Leipziger Buchmesse. Begleitet wurden wir von unseren Schulsozialarbeiterinnen der IB Mitte gGmbH, einer Lehrerin und einer Pädagogischen Mitarbeiterin. Mit einem Bus des Busunternehmens Könnecke starteten wir um 8.00 Uhr. Dann ging es bei frühlingshaftem Wetter und Sonnenschein los nach Leipzig. Dort angekommen mussten wir durch die Sicherheitskontrolle am Eingang. Eine aufregende Sache können wir euch sagen! Dann konnte es losgehen – noch ein „Vorher“ – Gruppenfoto und wir starteten für 4 Stunden in kleinen Gruppen auf Erkundungstour durch die Messehallen. Besonders gefallen hat uns die „Manga Comic Convention“ in Halle 1. Aber auch in den anderen Hallen gab es viel Sehens- und Wissenswertes: Verlage stellten ihre neuesten Bücher vor, Autoren lasen aus ihren Büchern und bei Fernseh- und Rundfunksendern konnte man mit Journalisten und Moderatoren ins Gespräch kommen. Voller Eindrücke und Erlebnisse, aber auch ziemlich geschafft, ging es dann nach Hause. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die uns diese tolle Projektfahrt, die aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Programms „Schulerfolg sichern“ finanziert wurde, ermöglicht haben.
Die Projektteilnehmer


Englischolympiade

Vor den Winterferien fand die Englischolympiade für die Schüler der 5. und 6. Klassen statt. Die Teilnehmer konnten in drei Unterrichtsstunden zeigen, welche Fähigkeiten sie sich in der Fremdsprache angeeignet haben. Dazu mussten sie Aufgaben zu einem Text bearbeiten, einen Hörtext verstehen sowie sich im Gespräch üben. Schüler der 7. Klassen lösten Aufgaben des Einstiegswettbewerbs zum Bundeswettbewerb Fremdsprachen Englisch. Die Sieger der Olympiade stehen fest. Die Preise und Urkunden wurden am 8. März überreicht.


Geldprämie für unsere Einsatzbereitschaft

Als Mitausrichter der Ausbildungsmesse erhielt unsere Schule von der IHK Halle-Dessau und der Handwerkskammer Halle einen Scheck in Höhe von 800-Euro überreicht. Damit wurde unser langjähriges Engagement in der praxisbezogenen Berufsfindung gewürdigt.


Schulolympiade im Fach Mathematik

Auch in diesem Schuljahr fand vor den Winterferien unsere traditionelle Mathematikolypiade statt. Insgesamt 62 Teilnehmer wetteiferten um die besten Plätze. Es galt eine Knobelaufgabe und eine aus dem laufenden Unterrichtsstoff zu lösen. Die Sieger erhalten Urkunden, Sachpreise und bei besonderer Rechenleistung eine zusätzliche Eins im Fach Mathematik.



Tag der Berufe 2019

Etwa 60 Aussteller luden Schüler und deren Eltern in die Mehrzweckhalle ein. Das Interesse war groß, denn es ging um Ausbildungsmöglichkeiten nach Beendigung der Schulzeit. Die Betriebe kamen vorwiegend aus der heimischen Region.


Zeitungsprojekt der MZ

Die Schüler der 8. Klassen nehmen auch in diesem Schuljahr am Zeitungsprojekt der Mitteldeutschen Zeitung teil. Sie beschäftigen sich nicht nur mit der Zeitung in Papierform, sondern lernen neue Lesemöglichkeiten über App und Tablet kennen. Videos, die sie über eine spezielle App öffnen können, ergänzen das Lesen.

Projekte zum Jahresausklang

Viele Klassen ließen die letzten Tage vor den Weihnachtsferien mit Projekten ausklingen. Die 10. Klassen führten ihr traditionelles Weihnachtsbowling durch. Die Schüler der 9. Klassen nahmen am Projekt "Bewerbertraining" teil und für die 5. Klassen fand ein Christmas-Projekt statt.

Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür fand in diesem Jahr am 4.12.18 statt. Ab 16.00Uhr hatten verschiedene Fachräume geöffnet, der Förderverein präsentierte sich und viele Klassen luden zu einem schönen Weihnachtsmarkt mit Basteleien und Naschen ins Schulhaus ein.
Um 18.00Uhr fand dann in der Mehrzweckhalle unser diesjähriges Weihnachtsprogramm statt.


Vielfältige Klassenprojekte

Für die Schüler der 6. Klassen stand am 30. Oktober das Halloween-Projekt auf dem Stundenplan. Es wurden Geschichten erzählt, Kürbisgesichter geschnitzt, Fledermäuse gebastelt und Grusel-Plätzchen gebacken.
Die 7. und 8. Klassen beschäftigten sich im Englischunterricht mit den Städten London und New York. Das Projekt "Auf Luthers Spuren" war ein Höhepunkt im Geschichtsunterricht der Klassen 7. In diesem Rahmen wurde eine Fahrt nach Wittenberg unternommen.
Die Schüler der 10. Klassen fuhren gemeinsam mit ihrem Astronomielehrer ins Planetarium nach Herzberg, um am künstlichen Sternenhimmel ihre Unterrichtskenntnisse zu festigen.


Besuch eines Steinkohlekraftwerkes

Im Rahmen des Technikunterrichtes fuhren die Schüler der 10. Klassen am 25.10.18 in das Heizkraftwerk "Reuter West" nach Berlin- Spandau. Dort lernten sie an Ort und Stelle die Funktionsweise eines solchen Kraftwerkes kennen. Besichtigt wurden die verschiedenen Teile des Betriebes. Ein besonderer Höhepunkt war der Blick vom Dach des Kesselhauses in luftiger Höhe auf die Stadt Berlin.


Teilnahme am Erlebniseinkauf der Stadt Jessen

Schüler und Schülerinnen unserer Schule beteiligten sich wieder am diesjährigen Erlebniseinkauf. So wurde von der Arbeitsgemeinschaft "Stadtführer" ein Rundgang durch die Innenstadt durchgeführt. Mitglieder der Theatergruppe "Ansichtssache" zeigten zwei Loriot-Sketche.

Wanderfahrt der Klassen 10

Eine tolle Klassenfahrt liegt hinter den Klassen 10a und 10c nach Dresden. Neben Besichtigungen der Semperoper, des Zwingers und Hygienemuseums standen sportliche Aktivitäten auf dem Programm. So konnten alle ihre Kletterfähigkeiten in der XXL- Halle erproben und Saltos im Superfly üben. Begeistert waren die Schüler auch von einer Führung durch das Dynamostadion. Als besondere Gäste wurden sie im Sommertheater im Bärenzwinger begrüßt.

    

Mit Schwung ins neue Schuljahr

Am 15.08.201 startete unsere Schülerfirma FlummyKids SGmbH wieder mit einem besonderen Workshop in das neue Schuljahr. Gemeinsam mit der Schülerfirma der Sekundarschule Annaburg fand an unserer Schule ein STARTER-Workshop statt. Diesmal ging es darum, uns für unsere Arbeit in den Schülerfirmen neues Wissen anzueignen. Zwei Themen standen auf dem Programm: "Rechnungswesen in der Schülerfirma" und "Öffentlichkeitsarbeit durch Flyer". Dazu hatten wir uns Referenten eingeladen. Einen ganzen Vormittag lang arbeiteten wir in Gruppen, entwickelten neue Ideen und lernten Computerprogramme kennen. Das war ganz schön anstrengend, aber auch sehr interessant und abwechslungsreich. Gut vorbereitet und mit neuem Schwung gehen wir nun wieder an die Arbeit.

Beteiligung am Festumzug

Unsere Schule gestaltete auch in diesem Jahr einen Wagen, der von der Firma Schade Logistic GmbH bereitgestellt wurde. In der Vorbereitung wurde fleißig gemalt und gesprüht und viele Schüler grüßten am Sonntag zum Umzug die Jessener und ihre Gäste vom Wagen.

Filmabend zum Heimatfest

Am 8.8.18 fand im Schützenhaus Jessen ein Filmabend unserer Schule statt. Der ehemalige Schüler Sally Henze präsentierte seinen Film zu Höhepunkten des Heimatfestes 2017. Danach konnte sich das Publikum noch einmal den Film "Jessen News" des Medienkurses ansehen. Unter Leitung von Hannes Schulze, der an unserer Schule ein freiwilliges Jahr absolvierte, entstand der Film "Egon, weißt du noch?". Zum Schluss konnten die Gäste den Abbau der Bockwindmühle in Schweinitz verfolgen. Herr Pötzsch überreichte als Dankeschön für die geleistete Arbeit unserer Schule symbolisch einen Bienenstock.